www.suedafrikaurlaub.net
   
Text Size

Karoo Nationalpark

Fakten:

Karoo Nationalpark Chalet 1Karoo Nationalpark Kapbergzebra

Lage:

Westkap

Fläche:

ca. 831 km²

Verwaltungsbehörde:

SanParks Südafrika

Einrichtungsdatum:

1979

Attraktionen:

Tierbeobachtungen

Aktivitäten:

Tierbeobachtungen; Safarifahrten, 4x4 Eco-Trails, Buschwanderungen

Tiere:

Antilopen, Sitzmaulnashorn, Büffel, Bergzebra, Steppenzebra, Kaffernadler, Löwen, Hyänen

Vegetation:

Halbwüste; Savannenlandschaft

Der Karoo Nationalpark liegt außerhalb der Stadt Beaufort West in der Großen Karoo an der N1 Nationalstrasse, etwa 500 km nördlich von Kapstadt und 1.000 km südlich von Johannesburg entfernt.

Der Park ist das größte Ecosystem in Südafrika, und die Karoo hat eine große Vielfalt an Lebewesen und Pflanzen. Besonders ist der Artenreichtum an Sukkulenten. Im Frühling, nach der Regenzeit, verwandelt sich diese Trockensavanne oft in ein wunderschönes Blütenmeer. Aus der Savannenlandschaft erheben sich beeindruckend die Nuweveld Berge auf über 1.912 Meter über den Meeresspiegel.

Mit nur etwa 260 mm Niederschlag im Jahr und Tagestemperaturen von über 40 °C im Sommer und Minustemperaturen und regelmäßig auch Schnee im Winter herrschen hier extreme Lebensbedingungen.

Mit seinen über 9.000 Arten hat die Große Karoo übrigens dreimal mehr unterschiedliche Pflanzen als ganz Großbritannien. Der Park beheimatet etwa 66 Säugetierarten, 200 Vogelarten, 59 Reptilien einschließlich fünf Schildkrötenarten. Damit verzeichnet der Park die höchste Schildkröten-Artendichte der Welt.

Zudem sind hier 20 Brutpaare der Kaffernadler (Aquila verreauxii) beheimatet, und der Park hat den höchsten Bestand dieser Adler im südlichen Afrika.

Neben dem Kapbergzebra, das bis Ende des 20. Jahrhunderts noch vom Aussterben bedroht war, lebt hier auch das Burchell’s Zebra (eine Unterart des Steppenzebras), das die Charakteristiken des ausgestorbenen Quagga-Zebras zeigt.

Das letzte Quaqqa starb am 12. August 1883 im Zoo von Amsterdam. Durch Anteile seines genetischen Codes in Gewebeproben wurde das Quagga nachgezüchtet und hier im Karoo Nationalpark angesiedelt. Das Quagga war bis in 17. Jahrhundert eine der häufigsten Großsäuger in Südafrika. Durch exzessive Jagd wurden aber tausende Tiere erschossen. Auch die Farmer jagten das Zebra, da sie diese Wildtiere als Nahrungskonkurrenten ihrer Rinder sahen. Die Besonderheit dieses Zebras zeichnet sich dadurch aus, dass es am Kopf und Hals kräftig schwarz-weiß gestreift ist und die Streifen zum Rumpf hin immer blasser werden und verschmelzen.

Bekannt ist der Park auch durch viele Fossilienfunde, teilweise bis zu 300 Millionen Jahre alt, die im Sedimentgestein rund um Beaufort West gefunden wurden. Ein 400 m langer Fossil-Trail gibt Einblicke in die Geologie und Paläontologie der Großen Karoo. Man kann hier auf Zeitreise gehen sehr gut erhaltene Skelette und Versteinerungen von Saurierarten bestaunen.

Im Jahre 2010 wurden zudem 8 Löwen aus dem Addo-Nationalpark im Karoo Nationalpark angesiedelt, die sich gut eingewöhnt haben. Nach historischen Belegen wurde der letzte freilebende Löwe in dieser Gegend im Jahre 1842 geschossen. Die angesiedelten Löwen sind nun die ersten wieder freilaufenden Löwen in der Großen Karoo.

Karoo Nationalpark Landschalt

Karoo Nationalpark Zebra

Karoo Nationalpark