www.suedafrikaurlaub.net
   
Text Size

Hluhluwe-Umfolozi Nationalpark

Fakten:

Hluhluwe-Umfolozi Park RhinoHluhluwe-Umfolozi Park Eingang

Lage:

KwaZulu-Natal; 280 km nördlich von Durban

Fläche:

960 km²

Verwaltungsbehörde:

Ezemvelo KwaZuluNatal Wildlife

Einrichtungsdatum:

1895

Attraktionen:

Vielzahl an Nashörnern

Aktivitäten:

Safari, geführte Wanderungen

Tiere:

Big Five, ca. 84 Säugetierarten, 425 Vogelarten

Vegetation:

hügelige Landschaft, meist üppig grün

Klima:

heiße Sommer, milde Winter mit oft kalten Nächten, besonders in Hilltop, Sommerregenfälle

Der Hluhluwe-Umfolozi Park (engl. Hluhluwe-Umfolozi Game Reserve) liegt mitten im Zululand in KwaZulu-Natal und ist der älteste Nationalpark Afrikas.

Die hügelige, meist üppig grüne Landschaft war lange Zeit nur von einer handvoll Ngunis besiedelt, bis Shaka, der große Zulukönig dieses Gebiet zu seinem Jagdgebiet erklärte. Anfang der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts fielen weiße Jäger über die riesigen Wildherden her und schossen fast alles ab, was ihnen vor die Flinte kam. Besonders begehrt waren die Elefanten wegen des Elfenbeins, die Hörner der Nashörner, aber auch die Hörner der Antilopen waren begehrte Trophäen. In fast letzter Sekunde wurden Hluhluwe, Umfolozi und das am Indischen Ozean liegende St.-Lucia-Reservat zu Wildschutzgebieten erklärt, somit gehören diese Nationalparks zu den ältesten von ganz Afrika.

Die beiden getrennten Nationalparks Umfolozi und Hluhluwe wurden stetig erweitert, und im Jahre 1989 wurden die beiden Parks durch einen Korridor vereinigt. Die üppige und vielfältige Vegetation bietet Lebensraum für viele Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien. Neben den Big Five (Löwe, Elefant, Nashorn, Büffel und Leopard) kann man hier Geparde, Wildhunde, Giraffen, Nyalas und viele weitere Antilopen finden.

Eine der Hauptattraktionen des Parks ist jedoch die Vielzahl an Nashörnern. Anfang der 1960er Jahre galt das Breitmaulnashorn als fast ausgestorben, und die letzten bekannten freilebenden Nashörner waren hier in Umfolozi zu finden. Das KwaZulu Nature Conservation Service startete die „Operation Rhino“: Man fing Nashörner ein und schickte sie an Zoos und Reservate in der ganzen Welt, um die Fortpflanzung sicherzustellen. Inzwischen hat sich der Bestand der Breitmaulnashörner erholt. Kritisch ist nach wie vor der Bestand an Spitzmaulnashörnern, aber auch hier finden ähnliche Bemühungen statt, um den Bestand wieder zu erhöhen.
Hluhluwe-Umfolozi Park Nyalas

Hluhluwe-Umfolozi_NP_Hilltop_CampHluhluwe-Umfolozi_NP_Landscape